Das Phänomen "Leben" auf der Erde - sind wir allein im Universum?

Auf dem dritten Felsenplaneten um einen durchschnittlichen Stern hat sich die bedeutendste Metamorphose in unserem Universum vollzogen: die Selbstorganisation von toter Materie zu lebenden Organismen. Dieses faszinierende Phänomen hat sich stetig weiterentwickelt vom Einzeller über den ersten Schritt auf das Festland bis zum ersten Schritt auf dem Mond. Das Leben ist sich seiner selbst bewusst geworden und stellt Fragen:

  • Was ist Leben? Wie ist es auf unserem Planeten entstanden - wie konnte sich tote Materie zu lebenden Organismen organisieren?
  • Wohin führt unsere kosmische Reise? Wie wird sich das Universum, unsere Galaxie und insbesondere unser Sonnensystem entwickeln?
  • Welche kosmischen Konsequenzen/Bedrohungen erwarten uns dabei?
  • Sind wir allein in den Weiten des Alls oder ist Leben ein häufiges Phänomen?

Der Mathematiker, theoretische Physiker, Kosmologe und Grundlagenforscher - Josef M. Gaßner - wird möglichst anschaulich die Zusammenhänge erklären.

Veranstalter: Naturwissenschaftlicher Verein Landshut

Mittwoch 6. November 2019 um 19:30 Uhr im Vortragssaal der Volkshochschule Landshut, Obere Länd 41.

Eintritt: 3 Euro.

 

 

 
 
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Auch Google Fonts sind eingebettet. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass die Website nur mit akzeptierten Cookies besucht werden kann.